Corina Belcea, Violine

Wurde 1975 in Rumänien geboren. Sie studierte Violine in ihrem Heimatland mit Radu Bozgan und Stefan Gheorghiu. Im Alter von sechzehn Jahren zog sie nach London um dort an der Yehudi Menuhin School mit Natalia Boyarskaya zu studieren. Sie schloss ihre Studien am Royal College of Music bei Felix Andrievsky ab.

 

Corina Belcea ist vor allem bekannt als Gründerin und Primaria des renommierten Belcea-Quartetts, welches noch während ihren Studienjahren am Royal College of Music seine ersten erfolgreichen Schritte tätigte. Nicht zuletzt dank dem Gewinn diverser renommierter internationaler Wettbewerbe wurde das Belcea Quartett schnell zu einem der gefragtesten Ensembles seiner Gattung und ist heute seit nunmehr 23 Jahren auf allen grossen Bühnen und Festivals rund um den Erdball zuhause.

 

Sie unterrichtet eine Violinklasse an der Hochschule der Künste in Bern.

 

www.belceaquartet.com