Nadir Vassena, Composer in residence

1970 in Lugano geboren, studierte Komposition in Mailand bei Bruno Zanolini und in Freiburg im Breisgau bei Johannes Schöllhorn. 1993 nahm er an den Kompositionskursen von Brian Ferneyhough in Royaumont teil. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter: Wettbewerb des Westdeutschen Rundfunks 1992, erster Preis des Instituts für Neue Musik der Akademie der Künste Berlin 1994, Internationaler Mozartwettbewerb Salzburg 1997 sowie der Christoph Delz Stiftung 1999. Er war 2000/2001 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart, 2002/2003 Mitglied des Istituto Svizzero di Roma und erhielt 2013 ein Kompositionsstipendium der Stiftung Landis & Gyr. Von 2004 bis 2012 war er gemeinsam mit Mats Scheidegger künstlerischer Leiter der Tage für Neue Musik Zürich. Nadir Vassena ist Professor für Komposition am Conservatorio della Svizzera Italiana (Musikhochschule). 2015 war er für den Schweizer Grand Prix Musik nominiert.