Willkommen

am Pfingstfestival Schloss Brunegg!

 

Verehrte Freunde der Kammermusik

Liebe Gäste

 

Es mag ein Zufall sein: Johann Georg Forster, einer der ersten bedeutenden Ethnologen, dessen Nachkommen sich im Aargau niederliessen, Captain Cook, dessen zweite Weltumseglung Forster begleitete und darüber sein berühmtes Buch „Reise um die Welt“ schrieb und Wolfgang Amadeus Mozart, der mehrmals den Aargau durchquerte, lebten zur gleichen Zeit. Theoretisch hätten die drei Weltreisenden sich also durchaus auf Schloss Brunegg begegnen können...

 

Die Vision einer Begegnung von drei charismatischen, innovativen Persönlichkeiten, die gleichermassen Bezüge zum Aargau, zur Weltliteratur und zur Musik herstellen, gab den Ausschlag, „TERRAE INCOGNITAE“ (lat.: unbekannte Welten) als Motto des Festivals 2019 im Sinne des Entdeckens von Neuland genauer zu durchleuchten. Das Motto hat es jedoch in sich: Dem Unbekannten auf die Spur zu kommen, ihm gar zu folgen, braucht eine gehörige Portion Neugierde und Mut. Fragen stellen, In-Frage stellen und In-Frage gestellt werden gehört dabei ebenso zur Pflicht wie zum Sinn und Zweck des Unterfangens. Als grenzenlose und bereichernde Offenbarungen dürften sich dafür die vielen schönen Erfahrungen erweisen, die als Belohnung dem Reiz des unbegrenzten Entdecken-Wollens an Pfingsten auf Schloss Brunegg 2019 entspringen werden.

 

Ob Bach, Scarlatti, Haydn, Mozart, Mendelssohn, Strauss und Rachmaninov, ob Ferround, Penderecki, Gulda, Lavista, Semolini, Kapustin, Schnyder, Käser und viele weitere Komponisten mehr: Sie alle entführen in unerhört spannende sowie teilweise noch gänzlich unerhörte Musikwelten, vorgetragen von zehn Weltklassesolisten sowie unseren beiden „Artistes Étoiles“, der holländischen Stargeigerin Rosanne Philippens und der amerikanisch-chinesischen Pianistin Claire Huangci, Gewinnerin des Géza Anda Klavierwettbewerbes 2018. Mit dem Zürcher Komponisten und Vokalkünstler Mischa Käser konnten wir zudem einen Schweizer Composer in Residence verpflichten, der nicht nur die Verführung seines Publikums als Performer bestens beherrscht, sondern auch den Fragen des Entdeckens in seinen vielschichtigen Kompositionen virtuos nachzugehen versteht.

 

Lassen Sie sich also überraschen und seien Sie für einmal - und bleiben es vielleicht für immer - Ihr ureigener und neugieriger Weltentdecker. Wir liefern Ihnen dazu in aufrichtiger Dankbarkeit für Ihre Treue zum Festival mit unserem reichhaltigen Konzertangebot, der Weindegustation und hochklassigen gastronomischen Möglichkeiten eine umfassende und farbenreiche Palette an TERRAE INCOGNITAE.

 

 

 

 

Jürg Dähler                         Familie von Salis
Intendant                            Gastgeber